Neue Abdichtungsnormen

Die Abdichtungsnorm DIN 18195 wurde komplett überholt. Die dafür neu beschlossenen fünf anwendungsbereichsbezogenen Nachfolgenormen beschreiben seit dem 01.07.2017 die technischen Ausführungen. Für den Fliesenleger sind die Normen 18531-5,18534 und 18535 entscheidend, wobei die DIN 18534 vermutlich am meisten Anwendung findet. Sie setzt sich aus 6 Teilbereichen zusammen. Mit Erscheinen der neuen Abdichtungsnormen werden Stand Juli 2017 die Fliesenverbundabdichtstoffe, mit welchen der Fliesenleger heute üblicherweise schon arbeitet, zu offiziellen DIN Abdichtsystemen ernannt.


Neue Normenreihe DIN 18531 -18535:

• DIN 18531 Abdichtung für nicht genutzte und genutzte Dächer

• DIN 18532 Abdichtung von befahrbaren Verkehrsflächen aus Beton

• DIN 18533 Abdichtung von erdberührten Bauteilen

• DIN 18534 Abdichtung von Innenräumen

• DIN 18535 Abdichtung für Becken und Behälter

Überblick: Was ist neu?

Wassereinwirkungsklassen

W0-I

Gering

Flächen mit nicht häufiger Einwirkung aus Spritzwasser

Feuchtigkeitsempfindliche Untergründe zulässig*

  • Wandflächen in Bädern außerhalb von Duschbereichen, häusliche Küchen
  • Bodenflächen im häuslichen Bereich ohne Ablauf z. B. in Küchen, Hauswirtschaftsräumen, Gäste-WCs

W1-I

mäßig

Flächen mit häufiger Einwirkung aus Spritzwasser oder nicht häufiger Einwirkung aus Brauchwasser, ohne Intensivierung durch anstauendes Wasser

Feuchtigkeitsempfindliche Untergründe zulässig*

  • Wandflächen über Badewannen und in Duschen in Bädern
  • Bodenflächen im häuslichen Bereich mit Ablauf
  • Bodenflächen in Bädern ohne/mit Ablauf ohne hohe Wassereinwirkung aus dem Duschbereich

W2-I

hoch

Flächen mit häufiger Einwirkung aus Spritzwasser und/oder Brauchwasser, vor allem auf dem Boden zeitweise durch anstauendes Wasser intensiviert

Nur feuchtigkeitsunempfindliche Untergründe erlaubt**

  • Wandflächen von Duschen in Sportstätten/ Gewerbestätten
  • Bodenflächen mit Abläufen und/oder Rinnen
  • Bodenflächen in Räumen mit bodengleichen Duschen
  • Wand- und Bodenflächen von Sportstätten/ Gewerbestätten

W3-I

sehr hoch

Flächen mit sehr häufiger oder langanhaltender Einwirkung aus Spritz- und/ oder Brauchwasser und/oder Wasser aus intensiven Reinigungsverfahren, durch anstauendes Wasser intensiviert

Nur feuchtigkeitsunempfindliche Untergründe erlaubt**

  • Flächen im Bereich von Umgängen von Schwimmbecken
  • Flächen von Duschen und Duschanlagen in Sportstätten/Gewerbestätten
  • Flächen in Gewerbestätten (gewerbliche Küchen, Wäschereien, Brauereien etc.)

* z. B. gipshaltige Trockenbaustoffe, Gipsputz oder Gipskalkputze, Gipswandbauplatten und -faserplatten, calciumsulfatgebundene Estriche

** Untergründe auf Zementbasis, z. B. Beton, Kalkzementputz CSII/III, Zementputz CSIV, Zementestrich, mineralische Bauplatten, Porenbetonbauplatten nach DIN 4166


Kladečské systémy pro potěry, podlahy a parkety

Stroje a speciální nářadí pro přípravu podkladu a pokládku podlahovin

Kompletní sortiment pro novou pokládku, renovaci a údržbu parketových podlah

Pryskyřičné podlahy s vášní pro design

Kladečské systémy pro obklady a přírodní kámen

High quality painting, plastering and drywalling tools